BA019: Funktionaler Analphabetismus

Die Leo Level One Studie hatte vor einigen Jahren herausgefunden, das in Deutschland 7,5 Mio. funktionale Analphabet_innen leben. Die DGB Gewerkschaften haben sich mit diesem Befund nicht abgefunden, sondern ein Projekt aufgelegt, um vor allem den Kolleg_innen in den BetriebenMöglichkeiten aufzeigen zu können, mit funktionalem Analphabetismus umgehen zu lernen. Im Podcast erklärt Jens, was genau eigentlich funktionale Analphabeten sind, warum es so viele davon gibt, warum wir so wenig darüber wissen und wie das Projekt Mento es schafft, eine gewerkschaftliche Antwort darauf zu geben.

Wir tauschen auch unsere eigenen Erfahrungen mit Lese-, Rechen- und Schreibschwäche in unseren Seminaren aus und berichten darüber, wie wir aktuell damit umgehen.

Shownotes

BA018: Die AfD und das Erstarken des Rechtspopulismus in Deutschland

Zu Gast bei den Bildungsarbeitern ist diesmal Matthias Quent. Wir sprechen mit ihm über die AfD und den Umgang mit Rechtpopulismus.

Shownotes

BA017: Solidarische Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit

Dusan Vesenjak von mypegasus kümmert sich um die erfolgreiche Vermittlung von Geflüchteten in Betriebe. Er spricht über die Möglichkeiten aber auch Schwierigkeiten für die Personalabteilung, Geflüchtete in Betriebe zu integrieren.

Shownotes

  • MyPegasus, gewerkschaftsnaher Berater in Personalfragen

BA016: Rechtspopulismus im Betrieb entgegenwirken

Im Rahmen der Bundesmigrationskonferenz der IG Metall sprechen Marc Harfeld, Referent bei dem Verein “Mach meinen Kumpel nicht an” und  Ferdije Rrecaj, sie ist im IG Metall Vorstand zuständig für den Bereich Gewerkschaftliche Bildungsarbeit über ihren Workshop. Im Interview mit Guido und Sok Yong reflektieren sie den Erfahrungsaustausch während ihres Workshops.

BA015: Migrationsland Deutschland – betriebliche Kämpfe und Erfolge

Im Rahmen der Bundesmigrationskonferenz der IG Metall spricht Sandra Vacca von Domid e.V. über ihren Workshop. Dort stellte sich die Frage, wie Solidarität im Betrieb entsteht und wie man sie fördern kann. Dazu stellt Sandra einen historischen Ansatz vor, der helfen soll, aus der Geschichte zu lernen.

Shownotes

BA014: Vielfaltskompetenz in der IG Metall und den betrieblichen Interessenvertretungen

Servan Adsiz ist Juristin und Personalreferentin beim IG Metall Vorstand. Andreas Merx ist Organisationsberater, Politologe und Trainer für Diversity und interkulturelle Kompetenz. Sie bilanzieren ihren Workshop während der Bundesmigrationskonferenz.

BA013: Die Bundesmigrationskonferenz der IG Metall

Vanessa Barth spricht mit Sok Yong und Guido am Rande der Bundesmigrationskonferenz über das Konzept und ihr persönliches Erleben der Konferenz. Vanessa ist im IG Metall Vorstand  Bereichsleiterin für den Fachbereich Zielgruppen und Gleichstellung.

Shownotes:

BA012: Bundesmigrationspolitik der IG Metall: Abbau von Demokratie und Rechtstaatlichkeit in der aktuellen Flüchtlingspolitik

Claudius Voigt spricht im Rahmen der Bundesmigrationskonferenz der IG Metall über die soziale Entrechtung als Instrument der Migrationssteuerung. Er arbeitet für die Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V. (GGUA Flüchtlingshilfe) Münster im „Projekt Q – Qualifizierung der Flüchtlingsberatung“.

BA011: Bundesmigrationskonferenz IG Metall: Deutschland braucht ein Leitbild

Prof. Dr. Naika Foroutan spricht über neue Narrative für das Einwanderungsland Deutschland. Sie ist Professorin für Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik an der Humboldt-Universität zu Berlin und stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für Integrations- und Migrationsforschung.

BA010: Historisches Bewußtsein

Was können wir für die Gegenwart aus der Geschichte lernen? Diese Frage haben wir Chaja Boebel gestellt im Zusammenhang mit aktuellen politischen Themen, wie Rechtspopulismus, Migration, Arbeitszeit und die Genderdebatte. Es zeigte sich, dass Menschen zu jeder Zeit die Ereignisse selbst beeinflussen konnten. Keine historisches Ereignis hat uns getroffen wie ein Naturereignis. Zu jedem Zeitpunkt der Geschichte, hatte die Menschheit, hatten die Kolleg_innen die Wahl, sich zu entscheiden, wie sie agieren wollten und haben es auch getan.

Shownotes: